WTV-Herbstlehrgang 2014

WTV-Herbstlehrgang

WTV-Herbstlehrgang im Landesleistungszentrum Kamen

In der zweiten Herbsferienwoche versammelten sich die besten 16 Kinder der Jahrgänge 2002 und 2003 zu einem intensiven dreitägigen Lehrgang im Landesleistungs- und Schulungszentrum des WTV in Kamen. Das Motto des Lehrgangs war: „Ich kann mich nur weiterentwickeln, wenn ich das Training mit einer hohen Intensität und Qualität absolviere.“ Laut Marco Höttinger (Verbandsstützpunkttrainer OWL), der gemeinsam mit Ruth Baumhoff (Bezirkstrainerin Südwestfalen) und Nadine Plaizier (Bezirkstrainerin OWL) diesen Lehrgang leitete, wurde dieses Motto von allen Teilnehmern zu 100% umgesetzt. Der Trainingsschwerpunkt der drei Lehrgangstage lag im Bereich des Doppelspiels. Es wurden alle technischen und taktischen Aspekte des Doppelspiels erarbeitet und dann in die Trainingspraxis umgesetzt. Anhand der Lehr-DVD „ready for doubles“ von TennisPoint wurden dabei im Besonderen die taktischen Kniffe des Doppelspiels erarbeitet. Auf dieser DVD sind die vier Weltklassedoppelspieler Dustin Brown, Christopher Kas, André Begemann und Martin Emmerich zu sehen, die mit vier „onboard-Kameras“ einen optimalen Einblick in das Doppelspiel möglich machen. Die konditionellen und sportmotorischen Aspekte wurden jedoch auch nicht vernachlässigt, sondern mit Musik zu Beginn jeder Trainingseinheit in das umfangreiche Aufwärmprogramm integriert. Schwerpunkte waren hier das Lauf ABC, Übungen zur Movement Preperation, Frequenz- und Aktionsschnelligkeitsübungen sowie ein Kräftigungsprogramm mit Medizinbällen. Abgerundet wurde der Lehrgang durch einen Regeltest, der die jungen Athleten für die nachsten Turniere fit machen soll — und nach einem anstrengenden Lehrgang darf man es sich auch auf einer Weichbodenmatte bequem machen:

vordere Reihe von links: Marko Ljoljic, Jannis Jung, Tobias Berning, Petrus Petrie, Tristan Marx, Lambert Ruland, Louis Keiner, Maja Jung und Deborah Muratovic hintere Reihe von links: Robert Tschudow, Emil Abrahamzadeh, Ben Pfeiffer, Michelle Heid, Indira Schmerling, Leonie Hoppe und Pauline Hirt

(Quelle: WTV Torsten Vogel)

U9-Abschlusslehrgang der Wilson Tennis10s-Turnierserie

Am vergangenen Wochenende hat im Landesleistungszentrum des Westfälischen Tennis-Verbandes in Kamen ein Lehrgang mit den erfolgreichsten Teilnehmern der AK U9 der Wilson Tennis10s-Turnierserie des WTV stattgefunden. Acht Jungen und acht Mädchen verbrachten unter der Leitung von Marco Höttinger (Verbandsstützpunkttrainer OWL), Martina Struff (Bezirkstrainerin in Südwestfalen), Torsten Vogel (Jugendbildungsreferent des WTV) und Tim Reers (WTV-Geschäftsstelle) zwei interessante Tage in Kamen.

Während Marco Höttinger und Torsten Vogel die Eltern über viele wichtige Dinge bezüglich des Westfälischen Tennis-Verbandes im allgemeinen, verschiedenen Fördermaßnahmen und über die Rolle der Eltern im Tennis informierten, führten Martina Struff und Tim Reers ein abwechslungsreiches und interessantes Aufwärmprogramm mit den jungen Athleten durch. Anschließend standen verschiedene Übungen im Midcourt auf dem Programm. Schwerpunkte am Samstag war die Schlagsicherheit und veeschiedene Übungs- und Spielformen im Einzel. Um bei anstehenden Turnieraufgaben auch regelfest zu sein, absolvierten die Teilnehmer zusätzlich noch einen Regeltest, der sich mit verschiedenen strittigen Matchsituationen befasste. Der Sonntag stand dann im Zeichen der sportmotorischen Geschicklichkeit und des Doppels. Taktische Tipps und die richtige Platzaufteilung standen dabei im Vordergrund. Zum Abschluss mussten die jungen Athleten noch ihre Vielfältigkeit beweisen. Es wurde ein Mixed-Turnier im Low-T-Ball, Kleinfeld und Midcourt gespielt. Drei verschiedene Bälle und Schlägergrößen wurden dabei benutzt, aber alle Athleten meisterten die Anforderung bravourös und mit großem Einsatz.

hintere Reihe von links: Antonia Krempl (TC Dornberg), Marco Höttinger, Nora Hübscher (TC RW Salzkotten), Michael Klinkov (TV Eichen von 1888), Jasmina Abdou (Tennispark Bielefeld), Mattushaa Kailai (TC Finnentrop-Bamenohl), Mohjet Grewal ( TC RW Hagen), Alexa Volkov (TC Milstenau), Phil-Dominic Lajosch (TSV Westfalia Westerkappeln), Jana Leowald (TC Milstenau), Martina Struff, Lea von Kozierowski (SSV Allendorf), Franziska Heinemann, (TC GW Dringenberg) – vordere Reihe von links: Elias Hoffmann (TC RW Geseke), Erol Cetindas (TuS Neuenrade), Felix Norbert Figge (TC Dornberg), Noah Jablonka (TC RW Hagen), Yannik Weßmann (TC Milstenau)

(Quelle: WTV Torsten Vogel)