Stadtwerke Bielefeld OWL Junior Classics vom 8. bis 13. Mai 2017 beim Bielefelder TTC

Leonie Hoppe (TC Herford) und Noah Fitzon (Tennispark Versmold) siegen in den Königsdisziplinen U18

Die Stadtwerke Bielefeld Junior Classics auf der Anlage des Bielefelder TTC boten sehr guten Tennissport.

„Das konnte sich wahrlich sehen lassen. Die Siegerinnen und Sieger sowie die Platzierten haben sich für die Westfalenmeisterschaften qualifiziert“, freute sich Hans-Joachim Meier, Koordinator Jugend im Tennisbezirk Ostwestfalen-Lippe, über gelungen Meisterschaften. Vom 8. bis 13. Mai spielten die Jugendlichen in den Altersklassen U18, U16, U14 und U12 ihre neuen Bezirksmeister aus. Hans-Joachim Meier, Turnierleiterin Katrin Haase (Sportwartin des Bielefelder TTC) und Oberschiedsrichter Hans-Joachim Eickholt waren auch mit dem Verhalten der Aktiven auf den Plätzen hochzufrieden.

Sportlich setzten natürlich die neuen Titelträger die Akzente. Als neue Jugend-Bezirksmeister grüßen Leonie Hoppe (TC Herford, Juniorinnen U18), Maja Jung (Tennispark Versmold, Juniorinnen U16), Emma Rehermann (TuRa Elsen, Juniorinnen U14), Lea von Kozierowski (Blau-Weiss Halle, Juniorinnen U12), Noah Fitzon (Tennispark Versmold, Junioren U18), Petrus Petrie (Blau-Weiss Halle, Junioren U16), David Wekesa (TC Bad Westernkotten, Junioren U14) und Elias Hoffmann (Rot-Weiß Geseke, Junioren U12).

Jugend_Bezirksmeister_2017: Tolle Leistungen zeigten die neuen Jugend-Bezirksmeister. Dementsprechend zufrieden waren die Sieger und Turnierverantwortlichen: (v. l.) Hans-Joachim Meier (Koordinator Jugend im Tennisbezirk Ostwestfalen-Lippe), Lea von Kozierowski (Blau-Weiss Halle, Juniorinnen U12), Petrus Petrie (Blau-Weiss Halle, Junioren U16), Elias Hoffmann (Rot-Weiß Geseke, Junioren U12), Leonie Hoppe (TC Herford, Juniorinnen U18), Emma Rehermann (TuRa Elsen, Juniorinnen U14), David Wekesa (TC Bad Westernkotten, Junioren U14), Maja Jung (Tennispark Versmold, Juniorinnen U16), Noah Fitzon (Tennispark Versmold, Junioren U18) und Katrin Haase (Sportwartin des Bielefelder TTC).

Zum zweiten Mal wurden im Rahmen der Jugend-Bezirksmeisterschaften auch die Ehrenpreise der Stadtwerke Bielefeld vergeben. Für ihre herausragenden sportlichen Leistungen der letzten Zeit wurden Jasmina Abdou (TuRa Elsen) und Elias Hoffmann (TC Bad Westernkotten) ausgezeichnet. Einen Ehrenpreis erhielt auch der gastgebende Bielefelder TTC für die Bereitstellung der Anlage und die hervorragende Ausrichtung des Turniers.

Ehrenpreis_Stadtwerke_Bielefeld: Zum zweiten Mal wurde im Rahmen der Stadtwerke Bielefeld OWL Junior Classics auch der Ehrenpreis der Stadtwerke Bielefeld vergeben. Volker Gervers (Stadtwerke Bielefeld, rechts) zeichnete zusammen mit Hans-Joachim Meier (Koordinator Jugend im Tennisbezirk Ostwestfalen-Lippe, links) Jasmina Abdou (2. v. l.) und Elias Hoffmann (2. v. r) für ihre hervorragenden Leistungen in der letzten Zeit aus. Katrin Haase (Sportwartin des Bielefelder TTC) nahm die Auszeichnung für den Bielefelder TTC als diesjähriger Ausrichter der Meisterschaften entgegen.

Stadtwerke Bielefeld OWL Junior Classics vom 8. bis 13. Mai 2017 beim Bielefelder TTC – Zusammenfassung

Juniorinnen U18

Die Topfavoritin ließ nichts anbrennen. Leonie Hoppe (TC Herford) hatte ihre Kontrahentinnen jederzeit fest im Griff. So auch im Finale gegen die an Position zwei gesetzte Rieke Gillar (Blau-Weiss Halle). Mit 6:2, 6:3 behielt sie deutlich die Oberhand. In ihren beiden Matches zuvor war sie ebenfalls ohne Probleme und ohne Satzverlust geblieben.

Eine Nebenrunde wurde aufgrund geringer Meldungen nicht gespielt.

Juniorinnen U16

Vier Matches, acht Sätze, immer hieß die Siegerin Maja Jung (Tennispark Versmold). Die beiden topgesetzten Spielerinnen standen sich im Endspiel erwartungsgemäß gegenüber. Und auch im Finale wurde die Setzliste bestätigt. Maja Jung setzte sich mit 6:4, 6:0 gegen Julia Müller (TC Herford) durch.

Die Nebenrunde entschied Sarita Hagemann (TV Espelkamp-Mittwald) für sich. Sie bezwang im Endspiel Laurine Wickord (TTC Gütersloh) mit 6:0, 6:4.

Juniorinnen U14

Souverän, souveräner, Emma Rehermann (TuRa Elsen) – so kann man die Leistung von der Elsenerin bei den Juniorinnen U14 bezeichnen. In allen vier Matches kam sie nicht einmal in Bedrängnis, einen Satz zu verlieren. Der knappste Satzgewinn war das 6:3 im Finale gegen die an Position drei gesetzte Paula Blaschke (TV Espelkamp-Mittwald). Am Ende hieß es 6:3, 6:1 für Emma Rehermann. Paula Blaschke hatte im Halbfinale gegen die an Position zwei gesetzte Jasmina Abdou (TuRa Elsen) für die einzige Überraschung dieses Wettbewerbs gesorgt. Mit 1:6, 6:4, 6:1 hatte sie die Oberhand behalten.

Paloma Petrie (Blau-Weiß Lemgo) gewann das Finale der Nebenrunde mit 6:2, 0:6, 6:4 gegen Paula Kopp (Oeynhausener TC).

Juniorinnen U12

Im Halbfinale hatte die topgesetzte Lea von Kozierowski (Blau-Weiss Halle) mehr Mühe als ihr lieb war. Gegen die an Position drei gesetzte Zoe Kardell (TC Herford) kämpfte sie sich zu einem 6:1, 5:7, 6:2-Erfolg. Danach war sie auch im Finale nicht mehr zu bremsen. Glatt mit 6:2, 6:2 sicherte sie sich gegen Sophie Sobolewski (Bünder TC), Nummer zwei der Setzliste, den Titelgewinn.

Eine Nebenrunde fand bei den Juniorinnen U12 mangels Masse nicht statt.

Junioren U18

Weder die Nummer eins noch die Nummer zwei der Setzliste hatten am Ende mit der Vergabe des Bezirksmeistertitels etwas zu tun. Die beiden Versmolder Noah Fitzon und Jan Stoppe (beide Tennispark Versmold) machten den Titel unter sich aus. Mit 2:6, 6:4, 6:2 behielt die Nummer drei der Setzliste, Noah Fitzon, die Oberhand über Jan Stoppe, Nummer vier der Setzliste. Noah Fitzon hatte im Halbfinale den Topfavoriten Tim Klee (Blau-Weiss Halle) mit 3:6, 6:1, 6:2 bezwungen.

Constantin Schwarz (Gelb-Weiß Bielefeld) war im Finale der Nebenrunde gegen Alexandros Blisidis (Tennispark Versmold) mit 1:6, 6:2, 6:4 erfolgreich.

Junioren U16

Die Setzliste wurde bei den Junioren U16 reichlich durcheinandergewirbelt. Der an Position drei gesetzte Petrus Petrie (Blau-Weiss Halle) war am Ende obenauf. Nachdem er in der Vorschlussrunde gegen den topgesetzten Jonas Wand (Bielefelder TTC) mit 6:7, 7:6, 6:2 die Oberhand behalten hatte, ließ er sich auch von dem ungesetzten Michael Götz (TV Espelkamp-Mittwald) nicht vom Titelgewinn abhalten. Im Endspiel siegte der Haller gegen den Espelkamper mit 6:2, 6:1. Michael Götz hatte gleich in der ersten Runde für einen Paukenschlag gesorgt. Mit 7:5, 6:3 schaltete er den an Position zwei gesetzten Jannis Jung (Tennispark Versmold) aus.

Die Nebenrunde entschied Jona Heinemann (TV Espelkamp-Mittwald) für sich. Gegen Lucas Sieker (Tennispark Bielefeld) gewann er mit 6:3, 6:3.

Junioren U14

David Wekesa (TC Bad Westernkotten) hatte vor Beginn des U14-Wettbewerbs der Junioren U14 niemand so richtig auf der Rechnung. Spätestens nach dem Finale haben ihn jetzt alle im Blick. Im Endspiel setzte sich der ungesetzte Westernkottener mit 6:1, 6:3 gegen den an Position drei gesetzten Marc Hofmann (Rot-Weiß Geseke) durch. Zuvor hatte er schon in der ersten Runde für Furore gesorgt. Gegen Tom Sötebier (Blau-Weiss Halle), Nummer zwei der Setzliste, gewann David Wekesa mit 6:1, 7:6. Und auch Jona Henze (TC Rietberg), an Position vier gesetzt, hatte gegen ihn im Halbfinale beim 0:6, 1:6 keine Chance.

Die Nebenrunde gewann Felix Werkis (Blau-Weiss Halle) im Finale gegen Fynn Andoleit (Rot-Weiß Salzkotten) glatt mit 6:0, 6:0.

Junioren U12

Elias Hoffmann (Rot-Weiß Geseke) war bei den U12-Junioren nicht zu stoppen. Der Topfavorit wurde seiner Favoritenrolle vollauf gerecht. Das bekam im Endspiel auch der an Position zwei gesetzte Finn Buschmaas (Blau-Weiß Werther) zu spüren. Elias Hoffmann verteilte mit 6:0, 6:0 die sogenannte Brille. Auch zuvor sprachen seine Satzgewinne für sich: 6:2, 6:0, 6:1, 6:1, 6:2, 6:3.

Ron Leo Zarsen (Blau-Weiß Horn) gewann die Nebenrunde. Mit 6:1, 5:7, 6:2 behielt er im Finale gegen Tom Löhbrink (TV Espelkamp-Mittwald) die Oberhand.

Die Resultate im Einzelnen:

Juniorinnen U18 – Viertelfinale: Leonie Hoppe (TC Herford/Nr. 1 der Setzliste) – Julia Ellermann (Blau-Weiss Halle) 6:0, 6:1; Julia Wolf (Tennispark Versmold) – Wiebke Paul-Hambrink (Tennispark Bielefeld/Nr. 4) 6:2, 6:1; Antonia Niesing (Tennispark Versmold/Nr. 3) – Alina Siekmann (TuRa 06 Bielefeld) 6:0, 6:1; Rieke Gillar (Blau-Weiss Halle/Nr. 2) – Lia Marie Habighorst (Bünder TC) 6:1, 6:1.

Halbfinale: Hoppe – Wolf 6:1, 6:1; Gillar – Niesing 6:3, 6:4.

Finale: Hoppe – Gillar 6:2, 6:3.

Juniorinnen U16 – Viertelfinale: Maja Jung (Tennispark Versmold/Nr. 1 der Setzliste) – Jana Schweitzer (Tennispark Bielefeld) 6:1, 6:0; Mia Victoria Höddinghaus (Gütersloher TC Rot-Weiß/Nr. 3) – Sina Brinkhaus (TC Kaunitz) 3:6, 6:3, 7:6; Kristina Korsten (TC Herzebrock) – Valeria Kruch (Bielefelder TTC/Nr. 4) 6:4, 6:4; Julia Müller (TC Herford/Nr. 2) – Emilie Theine (Bielefelder TTC) 6:3, 6:0.

Halbfinale: Jung – Höddinghaus 6:2, 6:4; Müller – Korsten 6:3, 6:1.

Finale: Jung – Müller 6:4, 6:0.

Nebenrunde – Finale: Sarita Hagemann (TV Espelkamp-Mittwald) – Laurine Wickord (TTC Gütersloh) 6:0, 6:4.

Juniorinnen U 14 – Viertelfinale: Emma Rehermann (TuRa Elsen/Nr. 1 der Setzliste) – Vanessa Kleimeier (Oeynhausener TC) 6:1, 6:1; Marisa Hagemann (TV Espelkamp-Mittwald/Nr. 4) – Lisa_Marie Hendeß (TC Dornberg) 7:5, 6:3; Paula Blaschke (TV Espelkamp-Mittwald/Nr. 3) – Lauren Seemann (TC Dornberg) 6:0, 6:1; Jasmina Abdou (TuRa Elsen/Nr. 2) – Julia Jaeger (TC Rüthen) 6:0, 6:3.

Halbfinale: Rehermann – Hagemann 6:2, 6:2; Blaschke – Abdou 1:6, 6:4, 6:1.

Finale: Rehermann – Blaschke 6:3, 6:1.

Nebenrunde – Finale: Paloma Petrie (Blau-Weiß Lemgo) – Paula Kopp (Oeynhausener TC) 6:2, 0:6, 6:4.

Juniorinnen U12 – Viertelfinale: Lea von Kozierowski (Blau-Weiss Halle/Nr. 1 der Setzliste) – Rebecca Menze (Grün-Weiß Paderborn) 6:1, 6:2; Zoe Kardell (TC Herford/Nr. 3) – Lynn Seemann (TC Dornberg) 4:6, 6:3, 6:0; Marlene Friemuth (Grün-Weiß Paderborn/Nr. 4) – Lina Mathilda Hucke (TV Espelkamp-Mittwald) 1:0, Aufgabe von Hucke; Sophie Sobolewski (Bünder TC/Nr. 2) – Antonia Krempl (TC Dornberg) 6:2, 6:1.

Halbfinale: von Kozierowski – Kardell 6:1, 5:7, 6:2; Sobolewski – Friemuth 6:0, 6:3.

Finale: von Kozierowski – Sobolewski 6:2, 6:2.

Junioren U18 – Viertelfinale: Tim Klee (Blau-Weiss Halle/Nr. 1 der Setzliste) – Vincent Görner (TC Dornberg) 6:2, 3:6, 6:1; Noah Fitzon (Tennispark Versmold/Nr. 3) – Ben Schlautmann (TTC Gütersloh) 6:2, 6:1; Jan Stoppe (Tennispark Versmold/Nr. 4) – Daniel Beliaev (Mindener TK) 7:5, 6:2; Justus Lehmann (Bielefelder TTC) – Timo Frisch (Blau-Weiss Halle/Nr. 2) 6:4, 7:6.

Halbfinale: Fitzon – Klee 3:6, 6:1, 6:2; Stoppe – Lehmann 7:6, 5:7, 6:1.

Finale: Fitzon – Stoppe 2:6, 6:4, 6:2.

Nebenrunde – Finale: Constantin Schwarz (Gelb-Weiß Bielefeld) – Alexandros Blisidis (Tennispark Versmold) 1:6, 6:2, 6:4.

Junioren U16 – Viertelfinale: Jonas Wand (Bielefelder TTC/Nr. 1 der Setzliste) – Till Horstmann (Gütersloher TC Rot-Weiß) 3:6, 6:2, 6:0; Petrus Petrie (Blau-Weiss Halle/Nr. 3) – Maximilian Sander (Blau-Weiss Halle) 6:2, 6:2; Allayar Zweiböhmer (Tennispark Versmold/Nr. 4) – Robert Tschudow (Tennispark Versmold) 2:6, 6:2, 6:4; Michael Götz (TV Espelkamp-Mittwald) – Tristan Marx (Blau-Weiss Halle) 6:4, 6:4.

Halbfinale: Petrie – Wand 6:7, 7:6, 6:2; Götz – Zweiböhmer ohne Spiel an Götz.

Finale: Petrie – Götz 6:2, 6:1.

Nebenrunde – Finale: Jona Heinemann (TV Espelkamp-Mittwald) – Lucas Sieker (Tennispark Bielefeld) 6:3, 6:3.

Junioren U14 – Viertelfinale: Louis Keiner (TC Rietberg/Nr. 1 der Setzliste) – Mailo Beckmann (TSG Herford) 6:0, 6:1; Marc Hofmann (Rot-Weiß Geseke/Nr. 3) – Frederik Maarin Brindöpke (Tennispark Bielefeld) 6:0, 6:1; Jona Henze (TC Rietberg/Nr. 4) – Lukas Alex Jochim (Rot-Weiß Salzkotten) 6:4, 6:3; David Wekesa (TC Bad Westernkotten) – Louis Könighaus (Grün-Weiß Paderborn) 6:4, 6:0.

Halbfinale: Hofmann – Keiner 7:6, 6:3; Wekesa – Henze 6:0, 6:1.

Finale: Wekesa – Hofmann 6:1, 6:3.

Nebenrunde – Finale: Felix Werkis (Blau-Weiss Halle) – Fynn Andoleit (Rot-Weiß Salzkotten) 6:0, 6:0.

Junioren U12 – Viertelfinale: Elias Hoffmann (Rot-Weiß Geseke/Nr. 1 der Setzliste) – Joshua Peterk (Blau-Weiss Halle) 6:1, 6:1; Louis Nass (TC Herford/Nr. 3) – Lennet Ruhe (Grün-Weiß Paderborn) 6:1, 6:1; Erik Theine (Bielefelder TTC) – Robin Buschmann (Blau-Weiß Lemgo/Nr. 4) 2:6, 7:5, 6:2; Finn Buschmaas (Blau-Weiß Werther/Nr. 2) – Maurice Meixner (TC Schloß Neuhaus) 6:0, 6:0.

Halbfinale: Hoffmann – Nass 6:2, 6:3; Buschmaas – Theine 6:3, 6:2.

Finale: Hoffmann – Buschmaas 6:0, 6:0.

Nebenrunde – Finale: Ron Leo Zarsen (Blau-Weiß Horn) – Tom Löhbrink (TV Espelkamp-Mittwald) 6:1, 5:7, 6:2.

(Quelle: Tennisbezirk OWL – Jan Miska)