Stuhlschiedsrichter gesucht

Der Tennisbezirk Ostwestfalen-Lippe sucht in seinen Reihen Interessenten für die Tätigkeit als Stuhlschiedsrichter. Insbesondere für die Begegnungen in der 1. und 2. Bundesliga der Damen und Herren als in der Bundesliga der Herren 30 werden „Officials“ im Gebiet des Westfälischen Tennis-Verbandes (WTV) gesucht. Grundvoraussetzung ist die Mitgliedschaft in einem Tennisverein des WTV sowie ein Mindestalter von 16 Jahren (Höchstalter: 40 Jahre).

Der Weg zur DTB-C-Schiedsrichter-Lizenz erfolgt zunächst über die erfolgreiche Teilnahme an einem Basis-Lehrgang, bei dem die ITF-Tennisregeln, die Wettspielordnungen sowie weitere Bestimmungen thematisiert werden. Im Anschluss erfolgt eine theoretische Prüfung mit ca. 30 Fragen im Multiple-Choice-Verfahren, die es zu bestehen gilt.

Nach der erfolgreichen Teilnahme am Basis-Lehrgang kann die konkrete Ausbildung zum DTB-C-Schiedsrichter oder DTB-C-Schiedsrichterin erfolgen. In diesem Lehrgang werden die ITF-Tennisregeln vertieft, ebenso die Wettspielordnung des DTB und des WTV. Zudem werden der DTB-Verhaltenskodex, das Verhalten des Schiedsrichters sowie die Anwendung der englischen Sprache als Schiedsrichter erörtert. Auch hierbei folgt im Anschluss eine theoretische Prüfung mit ca. 30 bis 40 Fragen, die es u. a. im Multiple-Choice-Verfahren zu beantworten gilt. Nach dem Bestehen der theoretischen sowie einer praktischen Prüfung (Leitung von zwei Matches unter Beobachtung) und der Leitung von mindestens vier Matches im Bereich der Westfalenliga und aufwärts wird die DTB-C-Schiedsrichter-Lizenz endgültig erteilt.

Weitere Informationen, auch zu den Kosten der Ausbildung, den Terminen sowie zur Aufwandsentschädigung für Einsätze können folgendem Dokument entnommen werden:
Der Weg zum Stuhlschiedsrichter

Zudem erteilt Maik Kohl, Referent für Schiedsrichterwesen und Regelkunde im Tennisbezirk Ostwestfalen-Lippe, gerne zusätzliche Auskunft: E-Mail: maik.kohl@web.de, Mobil: 0173.9005412.

Hinweis: Die beim Bezirksinfotag gewonnenen Gutscheine für Schiedsrichterlehrgänge können natürlich zu diesem Lehrgang eingelöst werden. Da die Gutscheine nicht personengebunden sind, können sie auch gerne im gleichen Verein übertragen werden.