Hobbyrunde 2017

Die Hobbyrunde 2017 hat einen erfolgreichen Abschluss gefeiert. Insgesamt nahmen 90 Mannschaften – 40 Damen- und 50 Herren-Teams – daran teil. Der Spielbetrieb wurde wieder unterteilt in eine Damen A- und Herren A-Runde (LK 20 -23) sowie Damen B- und Herren B-Runde (nur LK23). Die A-Runden wurden erstmals komplett auf Bezirksebene ausgespielt. In den B-Runden trafen sich zunächst zum einen die Teams aus den Tenniskreisen Bielefeld, Gütersloh, Herford, Lippe-Nord und Minden-Lübbecke sowie in der anderen Region aus den Tenniskreisen Höxter-Warburg, Lippe-Süd, Lippstadt und Paderborn.

Die besten Mannschaften der Gruppenphase trafen sich schließlich zum großen Finale auf der Anlage des Gütersloher TC Rot-Weiß. Während sich der FC Sürenheide bei den Damen A durch die Gruppenphase bereits zum Bezirksmeister gekürt hatte, kam in den anderen Konkurrenzen zu echten Endspielen. Die Damen B des TC Barntrup hatten gegen die Mannschaft des Hövelhofer TC Blau-Weiß mit 5:1 die Nase vorn. Bei den Herren A holten sich die TG Bockhorst durch einen 4:2-Erfolg über den SC DJK Lippstadt den Bezirksmeistertitel. Der FC Stukenbrock III behielt bei den Herren B mit 4:2 gegen Rot-Weiß Salzkotten die Oberhand.

Nachfolgend die Ausschreibungen für die Hobbyrunde 2017 in Ostwestfalen-Lippe und für den Tenniskreis Paderborn zum Download:
Hobby-Sommerrunde 2017 – Ausschreibung
Hobby-Sommerrunde 2017 – Kreis Paderborn – Ausschreibung

Hobbyrunde 2016

Die Bezirksmeister 2016 der Hobbyrunde in Ostwestfalen-Lippe sind ermittelt. Besonders erfolgreich war der Tenniskreis Gütersloh, aus dem drei der vier neuen Titelträger kommen.

Auf der Anlage des Paderborner TC Blau-Rot wurden bei den Damen und Herren A (Leistungsklassen 20 bis 23) sowie bei den Damen und Herren B (Leistungsklasse 23) die neuen Bezirksmeister ausgespielt. Die Endspielteilnehmer wurden zuvor in zwei Regionen ermittelt. Zum einen spielten die Tenniskreise Bielefeld, Gütersloh, Herford, Minden-Lübbecke und Lippe-Nord einen Finalisten aus, zum anderen die Tenniskreise Lippe-Süd, Paderborn und Lippstadt.

Bei den Herren A sicherte sich Blau-Weiß Versmold durch einen 4:2-Erfolg über den FC Stukenbrock den Bezirksmeistertitel. Die Damen A-Konkurrenz gewann der FC Sürenheide. Die Sürenheiderinnen setzten sich in ihrer Regionalgruppe durch. Da in der zweiten Region diese Konkurrenz nicht zustande kam, wurde der FC Sürenheide bereits durch seinen Gruppensieg Bezirksmeister.

Durch einen deutlichen 5:1-Sieg über Grün-Weiss Hiddesen setzte sich der SC DJK Lippstadt bei den Herren B die Bezirkskrone dieses Wettbewerbs auf. Das spannendste Finale gab es bei den Damen B. Blau-Weiß Werther II und der TC Blomberg erwiesen sich als gleichwertige Kontrahenten. Am Ende gab ein mehr gewonnenes Spiel den Ausschlag zugunsten der Wertheranerinnen. Das Resultat: 3:3 (7:7, 54:53).

Hobbyrunde 2015

Die Hobbyrunde 2015 in Ostwestfalen-Lippe ist erfolgreich beendet worden, obwohl sich der Wettergott am Finalwochenende nicht von seiner besten Seite zeigte. Ein paar Doppel mussten dementsprechend in der Halle ausgetragen werden. Die Stimmung litt darunter allerdings in keiner Weise. Sport und Geselligkeit waren an diesem Tag nicht zu schlagen.

Neue Hobby-Bezirksmeister wurden der FC Sürenheide (Damen A), Grün-Weiß Schloß-Holte (Damen B), Blau-Weiß Versmold (Herren A) und der FC Stukenbrock III (Herren B).

Die Finalergebnisse im Überblick:
Damen A: FC Sürenheide – TC Neuenheerse 5:1
Damen B: Grün-Weiß Schloß-Holte – Hövelhofer TC Blau-Weiß II 5:1
Herren A: Blau-Weiß Versmold – SC Lippstadt 5:1
Herren B: FC Stukenbrock III – Gütersloher TC Rot-Weiß 4:2

Weitere Einzel- und Doppelresultate sind unter theLeague zu finden.