Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren

Das erste Freiluft-Tennis-Highlight des Jahres 2018 steht an. Vom 23. bis 29. April finden die Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren auf der Anlage von Blau-Weiss Halle statt. Gespielt werden jeweils A- (LK 1 – 23) und B-Konkurrenzen (LK 10 – 23). Darüber hinaus gibt es erstmalig in allen vier Wettbewerben auch Nebenrunden. Damit sind die Bezirksmeisterschaften eine hervorragende Möglichkeit, für die anstehende Mannschaftssaison Spielpraxis zu bekommen.

Dies nutzen diesmal 145 Spielerinnen und Spieler, soviel wie schon lange nicht mehr bei den ostwestfälischen Titelkämpfen. Dementsprechend zufrieden ist Waldemar Braun, Koordinator Sport im Tennisbezirk Ostwestfalen-Lippe: „Die große Teilnehmerzahl gibt den Meisterschaften den würdigen Rahmen. Aber es kommt auch auf die Qualität der Aktiven an. Und das passt diesmal auch hervorragend.“ In der Tat schlagen zahlreiche Ranglistenspielerinnen und -spieler in Halle auf. Darunter auch die beiden Titelverteidiger Franziska Kommer (Blau-Weiss Halle) und Christopher Koderisch (Blau-Weiss Halle), die auch dieses Mal wieder zum Favoritenkreis gehören.

Bei den Damen ist Franziska Kommer an Position eins gesetzt. Die größte Konkurrenz kommt für sie aus dem eigenen Verein. Tanja Klee (Blau-Weiss Halle) und Lisa Halfmann (Blau-Weiss Halle) nehmen die Setzpositionen zwei und drei ein. Alle acht gesetzten Spielerinnen weisen eine Position auf der Deutschen Rangliste auf:

  1. Franziska Kommer (Blau-Weiss Halle, DTB 75)
  2. Tanja Klee (Blau-Weiss Halle, DTB 165)
  3. Lisa Halfmann (Blau-Weiss Halle, DTB 183)
  4. Lea-Katharina Jacob (Tennispark Bielefeld, DTB 192)
  5. Julia Niemeyer (Tennispark Versmold, DTB 196)
  6. Rieke Gillar (Blau-Weiss Halle, DTB 215)
  7. Maja Jung (Tennispark Versmold, DTB 271)
  8. Tessa Kunkel (FC Stukenbrock, DTB 346)

Topfavorit bei den Herren ist Lennart Zynga (Blau-Weiss Halle). Titelverteidiger Christopher Koderisch folgt auf Setzposition zwei. Aber auch Philipp Scholz (TuS Sennelager) und Maximilian Friese (Blau-Weiss Halle) sind in der Lage, sich den Bezirksmeistertitel zu holen. Die Setzliste bei den Herren sieht wie folgt aus:

  1. Lennart Zynga (Blau-Weiss Halle, DTB 48)
  2. Christopher Koderisch (Blau-Weiss Halle, DTB 91)
  3. Philipp Scholz (TuS Sennelager, DTB 216)
  4. Maximilian Friese (Blau-Weiss Halle, DTB 224)
  5. Nikolaj Ptasinski (Bielefelder TTC, DTB 356)
  6. Tim Gliadkov (Blau-Weiss Halle, DTB 419)
  7. Jonas Müller (TC Herford, DTB 470)
  8. Malte Ostmann (TC Herford, DTB 473)

Neben den Damen- und Herren-A-Konkurrenzen gibt es auch noch die Damen- und Herren-B-Wettbewerbe, in den Akteure der Leistungsklassen 10 bis 23 aufschlagen. Jennifer Ehrler (TC Hiddenhausen) und Nico Otterpohl (TC Kaunitz) sind dort jeweils an Position eins gesetzt. Die Setzlisten dieser beiden Konkurrenzen auf einen Blick:

Damen B
1. Jennifer Ehrler (TC Hiddenhausen, LK 11)
2. Laurine Wickord (TTC Gütersloh, LK 11)
3. Carolin Knorr (Blau-Weiß Anröchte, LK 12)
4. Lia Marie Habighorst (Blau-Weiss Halle, LK 13)
5. Sina Matschulat (Mindener TK, LK 13)
6. Marie Reckmeyer (TC Herzebrock, LK 13)
7. Chantal Kähler (TC Herford, LK 13)
8. Lea Dreier (TC Minden-Stemmer, LK 14)

Herren B
1. Nico Otterpohl (TC Kaunitz, LK10)
2. Jannes Hauck (Blau-Weiss Halle, LK 13)
3. Tim Schröder (TC SuS Bielefeld, LK 13)
4. Jan von Hören (Rot-Weiß Bad Oeynhausen, LK 13)
5. Heiko Schalow (TC Bad Westernkotten, LK 14)
6. Jonas Hessedenz (TV Lenzinghausen, LK 14)
7. Christian Hoellger (VfB Fichte Bielefeld, LK 14)
8. Tim Ramforth (Blau-Weiss Halle, LK 15)

Die Zulassungslisten und die Ausschreibungen hier zum Downoad:
Zulassungsliste Damen Einzel A
Zulassungsliste Herren Einzel A
Zulassungsliste Damen Einzel B
Zulassungsliste Herren Einzel B
Ausschreibung Bezirksmeisterschaften 2018 Damen + Herren A
Ausschreibung Bezirksmeisterschaften 2018 Damen + Herren B

Aktuelle Ergebnisse gibt es stets in theLeague.

Sommersaison 2018

Der vorläufige Sommer-Spielplan 2018 steht! Alle wichtigen Daten und Informationen zu den Mannschaftsspielen, Meldetermine sowie die überarbeitete Wettspielordnung finden Sie hier zum Download:

Achtung, wichtige Hinweise:


  • die Spieltermine vom 26. und 27. Mai können mit Einverständnis beider Mannschaften und dem Spielleiter auch eine Woche später am 2. und 3. Juni stattfinden, wenn beachtet wird, dass Spieler, die an der Westfalenmeisterschaft teilnehmen möchten, dadurch kein Terminproblem verursachen!
  • Damen und Herren, Damen 30, Herren 30 und Herren 40 spielen wie gehabt sonntags. Spielbeginn ist 9 Uhr oder 14 Uhr.* (siehe auch Fußnote) – Ausweichtermin (wetterbedingt) ist jeweils der folgende Samstag
  • Damen 40, Damen 50, Damen 55, Damen 60, Herren 50, Herren 55 und Herren 60 spielen wie gehabt samstags. Spielbeginn ist 14 Uhr – Ausweichtermin (wetterbedingt) ist jeweils der folgende Sonntag
  • Herren 65 und Herren 70 sowie Herren 75 (sofern es genug Meldungen gibt) spielen wie gehabt mittwochs, Spielbeginn ist 11 Uhr – Ausweichtermin (wetterbedingt) ist jeweils der folgende Donnerstag

* für den Sonntag bleibt der »normale« Termin um 9 Uhr bestehen. So wird auch die Voreinstellung in NuLiga sein. Abweichend davon hat jede Heimmannschaft die Möglichkeit auf 14 Uhr einzuladen, ohne das Einverständnis des Gegners oder der Staffelleitung einzuholen. In diesem Fall muss die Heimmannschaft mit einer Frist von 4 Wochen die Anfangsuhrzeit durch eine schriftliche Info (E-Mail an den Sportwart und dem Mannschaftsführer der Gastmannschaft) bekanntgeben und die Uhrzeit auch in NuLiga verändern. Ohne diese Mitteilung/Veröffentlichung oder bei verspäteter Mitteilung braucht die Gastmannschaft nicht auf die Uhrzeit von 14 Uhr einzugehen und es bleibt bei 9 Uhr. Spätere Einigung zwischen den Mannschaften ist natürlich jederzeit noch möglich. Diese Spielverlegungen sind Außnahmefälle in 2018, da in NRW einmalig 1 Woche Pfingstferien sind!